Der Internationale Tag der Milch auf neuen Wegen

vom 09.06.2020

Eine Erfolgsstory von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. und Antenne Niedersachsen

Aufgrund von Corona galt es für die Landesvereinigung der Milchwirtschaft, kreativ zu werden. Der "Internationale Tag der Milch" fand 2020 in anderen Dimensionen statt als ursprünglich geplant. Eine Erfolgsstory aus Niedersachsen!

Tausende Besucher strömten 2019 auf den Opernplatz in Hannover. Allein 1.000 Teilnehmer nahmen an der Milchrallye statt. Neben Kinderschminken luden ein Karussell und der Antenne Niedersachsen Showtruck zum "Internationalen Tag der Milch". Die Sonne schien. Das Fest war ein voller Erfolg.

Die crossmediale Werbung im Vorfeld hatte sich bezahlt gemacht! Fahrgastfernsehen und Citylights-Belegungen hatten die Veranstaltung vorab beworben. Spots bei Antenne Niedersachsen haben die nötige Aufmerksamkeit bei der Zielgruppe eine Woche vor Veranstaltung aktiviert.

Ziel für 2020 - Wiederholung!

Da der Internationale Tag der Milch in 2020 auf den Pfingstmontag fiel (1.6.2020), war sich die Landesvereinigung schnell einig, den Termin zu verlegen. Der "Tag der Milch" sollte am 6.6. gefeiert werden. Frau Rittershaus von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft ging zusammen mit Luzie Kloepper, Mediaberaterin bei Antenne Niedersachsen für Hannover, frühzeitig in die Planung. Doch seit März 2020 war klar - die Veranstaltung kann nicht stattfinden. Alle Großveranstaltungen wurden abgesagt. Statt den Kopf in den Sand zu stecken, entstand Plan B.

Die Alternative zum Event

Schnell entstand ein neuer Plan.  „Autokultur“ – also Live-Events vor Ort, wie Konzerte, Comedy- oder Zirkusveranstaltungen vergleichbar mit dem bekannten Autokino haben sich etabliert. Online Konzerte mit Streaming Zahlen, die durch die Decke schossen, fanden erfolgreich statt. Warum also nicht für den Milchtag neue Wege einschlagen? Der Milch-Erlebnistag sollte also virtuell stattfinden.

www.milchland.de

Ab 29.5. bewarb die Landesvereinigung der Milchwirtschaft in Niedersachsen die virtuelle Veranstaltung crossmedial. Auf Antenne Niedersachsen liefen landesweite Spots sowohl on Air als auch im Internetradio. Zeitgleich fand eine Verlosung von "kuhlen Liegestühlen" auf der Antenne Facebook Seite statt. Dieser Post wurde über 100 Mal geteilt, erhielt mehr als 1.200 Likes und über 2.400 Kommentare.

Der Kunde ist begeistert. Seit Ende Mai stiegen die Besuche auf der Plattform milchland.de um 275 Prozent. Die Landesvereinigung der Milchwirtschaft ist in Corona Zeiten einen modernen, alternativen Weg gegangen und hat auch mit einem anderen Event als ursprünglich geplant, ihre Ziele erreicht.

Milchland Logo

 

Themen:Corona KriseNeue WegecrossmedialInternet